Wie jede andere Feierlichkeit will auch eine Firmenfeier sorgfältig geplant sein. Wer im Unternehmen mit der Planung und Organisation der Betriebsfeier beauftragt wird, trägt damit eine besonders hohe Verantwortung. Damit Ihr Firmenevent zum vollen Erfolg wird und sich Ihre Kolleginnen und Kollegen auch noch in mehreren Jahren an das von Ihnen geplante Event voller Freude erinnern können, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel worauf es bei der Planung wirklich ankommt.

Warum sind Firmenfeiern so wichtig? Feierlichkeiten innerhalb eines Unternehmens mit Kollegen oder Vorgesetzten tragen grundsätzlich immer zu einem positiven Arbeitsklima untereinander bei. Das Verhältnis zwischen allen Beteiligten wird aufgelockert und man kommt in Kontakt mit Kollegen aus anderen Abteilungen, knüpft neue Kontakte und lernt sich besser kennen. Wer sich auch außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit miteinander versteht, wird in der Regel besser zusammenarbeiten wie jemand der den ganzen Tag nur darauf wartet endlich das Büro mit den nervigen Kollegen zu verlassen.

Unabhängig vom Anlass der Feier steht zu Beginn die Frage: Wer soll alles eingeladen werden und auf wen kann man verzichten? Grundsätzlich gilt: Lieber zu viele Personen einladen als zu wenig und sich einzelne Personen ausgeschlossen fühlen. Der Kollegenkreis, der auf jeden Fall eingeladen werden soll, ist meist von vornherein recht klar. Was ist aber mit Minijobbern, Werkstudenten oder Praktikanten? Eingeladen werden sollten auch sie, denn es handelt sich bei der Feier immer auch um eine gewisse Anerkennung der Arbeit jedes einzelnen. Umso wichtiger ist es, dass jeder der mit zum Unternehmenserfolg beiträgt auch für seine Arbeit anerkannt wirkt.

Selbstverständlich besteht keine Pflicht jeden im Unternehmen beschäftigten Mitarbeiter einzuladen, dennoch gehört es zum guten Ton möglichst die gesamte Belegschaft zum Event einzuladen und niemanden zu vernachlässigen. Wenn klar ist, wer eingeladen werden soll und wer nicht, geht es idealerweise mit folgenden Schritten weiter:

Sinnvolle Schritte bei der Planung einer Firmenfeier

  • Einladungen verschicken
  • Die Verpflegung der Gäste planen (Buffet, Speisekarte oder Menü?)
  • Lokalität wählen
  • Kreatives Rahmenprogramm planen
  • Dresscode bestimmen

Die Einladungen der Firmenfeier können wahlweise per klassischem Brief oder aber per Mail verschickt werden. Handelt es sich um einen hoch offiziellen Anlass, sind Einladungskarten bzw. Einladungsbriefe vermutlich die bessere Wahl. Im Grunde genommen spricht jedoch auch nichts gegen die Nutzung von E-Mail Einladungen, wenn es zum Stil, Anlass und der Belegschaft passt.

Die Verpflegung kann wahlweise in Form eines Buffets, nach der Speisekarte oder einem vorher definierten Menü erfolgen. Wichtig ist es selbstverständlich auch hier bereits die Lokalität im Hinterkopf zu haben. Handelt es sich um ein Event in den Räumen / Hallen der Firma, bietet es sich meist an auf ein Catering-Service zurückzugreifen, welcher beispielsweise ein leckeres Buffet aufbauen kann.

Findet die Feier jedoch nicht in den eigenen Räumlichkeiten des Unternehmens statt, so bieten sich weitere Lokalitäten, wie Festsäle, Restaurants oder aber Hotels an. Die Räumlichkeiten Dritter sollten nach Möglichkeit jedoch möglichst früh reserviert bzw. gemietet werden, um ein Chaos auf den letzten Drücker zu vermeiden.

Das Rahmenprogramm der Betriebsfeier

Damit die Feier zu einem gelungenen Abend wird, sollten die Gäste bzw. Kollegen möglichst rund um die Uhr unterhalten werden. Geschehen kann dies beispielsweise mit Sängern, einer Band oder einem DJ, welcher die Partygäste in Stimmung bringt. Darüber hinaus können Ansprachen und Reden genutzt werden, um ein paar besondere Worte an die Belegschaft zu richten und deren Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen (Je nach Anlass). Aber auch Spiele und Belustigungen können den Abend unvergesslich werden lassen. Ein Unternehmensquiz, Tischfußball, Hockey und viele weitere Vergnügungsangebote sorgen für die Einbeziehung aller Gäste und eine lockere und entspannte Atmosphäre. Wer will, kann im Voraus der Feier ein Glücksrad kaufen, um kleine Aufmerksamkeiten und Gadgets unter den Mitarbeitern zu verlosen. Ein Glücksrad kann auf Wunsch sogar mit dem eigenen Firmenlogo bedruckt werden und nach dem Event für zum Beispiel für Messestände genutzt werden, etwa um Werbegeschenke zu verteilen. Ebenso kann es sich anbieten Rückblicke der Unternehmensgeschichte in Form von einer Präsentation oder Diashow vorzubereiten.

Bei ganz besonderen Anlässen kann auch ein Feuerwerk abgefeuert werden. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da dies in der Regel eine Genehmigung der Gemeinde bzw. Stadt benötigt.

Dresscode der Firmenfeier

Je nach Anlass kann den Gästen ein geeigneter Dresscode vorgeschrieben werden, dies sollte jedoch bereits höflich in der Einladung angemerkt werden. Der typische Dresscode einer Abendveranstaltung im Rahmen der Belegschaft ist die klassische Abendgarderobe. Ein dezenter Hinweis in der Einladung ist insbesondere deshalb wichtig, damit es in solchen Fällen nicht dazu kommt, dass plötzlich einer der Kollegen in T-Shirt und kurzer Hose, umzingelt von fein gekleideten Kollegen, dasteht.